Wir bewegen Wasser
Wir bewegen Wasser
 

Tandemleitapparate

Tandemleitapparate dienen zur Druckerhöhung, zum überwinden langer Wegstecken und zur Kompensation bei mehrgeschossigen Einsatzstellen.Überall dort, wo nur mit tragbaren Pumpen gearbeitet werden kann können Leitungseinbußen in Form von Höhen- und Leitungsverlusten ohne Funktionseinschränkung der Pumpe realisiert werden.

Mast Tauchpumpen lassen sich mit einer Storz-Kupplung am Leitapparat ausrüsten um einen Tandembetrieb zu ermöglichen. Nach Abnahme des Schutzsiebes kann die Pumpe z. B. zur Druckerhöhung in Schlauch­leitungen zwischengeschaltet werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten diese Zusatz­einrichtung zu installieren.

Man kann einen kompletten neuen Leitapparat mit montierter Kupplung beziehen und nachträglich die Pumpe umbauen.

Alternativ ist es auch möglich am vorhandenen Leitapparat die Kupplung anzubringen. Dies sollte jedoch werkseitig geschehen, da der Leitapparat umgearbeitet werden muss.

Wer mehrgeschossige Objekte bei zunehmender Eindringtiefe effizient Lenzen oder Wasser über längere Wegstrecken transportieren möchte, kommt an einem Tandembetrieb nicht vorbei.

Eine bereits umgerüstete Pumpe kann im Einsatz ohne Einschränkungen ganz normal verwendet werden.

 

Wann macht eine Tandemplatte überhaupt Sinn?

Brauche ich im Einsatz eine Tandemplatte?

  • auf kurzen Distanzen
  • direkter Zuwegung
  • kurzen Einsätzen

Nein

 

  • bei längerer Wegstrecke
  • mehrgeschossigen Objekten
  • beengten Verhältnissen
  • längeren Einsätzen

Ja

 

  • Durch das verschalten zweier oder mehr Pumpen in Reihe:
  •  vervielfacht sich der verfügbare Druck
  • verkürzt sich bei schwierigen Verhältnissen die Gesamteinsatzzeit

 

Wie werden Tandemplatten eingesetzt?

Zwei Pumpen werden zur Kompensation des höheren Schulungsbedarfes immer an der Entnahmestelle direkt verschaltet.

Zum Verschalten verwendet man üblicherweise:

  •  einen Adapter (Schlauch oder B-B)
  • bis 5 Meter Distanz einen Formstabilen Schlauch
  • bei größeren Distanzen mittels Drossel
  • oder einen kurzen Tandemadapter von uns

Die Thematik ist technisch, aufgrund der Drosselfelder leider etwas umfangreicher. Es gibt einige Eckpunkte die man beim Einsatz und der taktischen Vorgehensweise beachten muß. Es braucht die praktischen Fachkenntnisse (wie beim THW) um allen Einsatzlagen gerecht zu werden. Tandemeinsätze erhöhen deutlich die Schlagkraft und das Einsatzspektrum einer Einheit. Da wir nicht nur Händler sind, sondern auch ausbilden und schulen, wissen wir recht genau wovon wir reden. Unser Wissen finden sie in OV's als auch technischen Zügen wieder. In viele Jahren gemeinsamer Einsätze mit den unterschiedlichen Pumpengruppen des THW wissen wir sehr genau worauf es ankommt und welche Lösungen benötigt werden. Wir wissen nicht nur im Bereich von 2-4“ gut Bescheid, sondern sind auch im Bereich 6-8“, Hannibal, DIA 650, E-Pumpen und als ausgebildete NEA 200 Anwender immer ein guter Ansprechpartner. Im Bereich Feuerwehr schulen wir bis auf wenige Ausnahmen keine ganzen Einheiten sondern beschränken uns auf die Führungskraft- und Multiplikatorenschulung.