Wir bewegen Wasser
Wir bewegen Wasser
 

Fogfighter

 

Entwicklung 1978 - 1981

Verkauf  ab 1981 November 2012

Oft kopiert - aber nie erreicht.

Zugegeben, er ist etwas schwerer und auch ein wenig lang, aber der Fogfighter löscht phantastisch. Gerade das schnelle Impulslöschen bei der Rauchgaskühlung schaffen nur wenige andere Rohre am Markt. Das mag damit zusammen hängen, dass die damaligen Entwickler auch wussten, was sie wirklich brauchen.

 

Durch mangelnde Wartung, welche bei normaler Anwendung eigentlich alle zwei Jahre durchgeführt werden muß, werden die Strahlrohre schwergängig, fangen an zu schmirgeln und verlieren ihre Dichtigkeit.

Viele Feuerwehrmänner, insbesondere Heissbrandausbilder, vertrauen weltweit auf die robuste Qualität ihres Fogfighter und wollen ihn einfach nicht hergeben.

Die beschaffenden Stellen tun sich häufig schwer, die notwendigen Ersatzteile zu besorgen. Immer wieder überholen wir Fogfighter, welche nach Einbau von selbst hergestellten Ersatzteilen nicht mehr richtig funktionieren und beschädigt sind.

 

Die regelhafte Wartung mit Hilfe eines Servicesatzes ist wichtig, um die funktionsgerechte Arbeistweise der Druckautomatik zu gewährleisten.

 

Und wenn Sie Ihren Fogfighter nicht mehr haben wollen ...

 

Wir sind im Kundenauftrag ständig auf der Suche nach gebrauchten Fogfightern!  (bitte alles anbieten.. auch Totalschäden)

 

Art.-Nr. 70.00.01

 

Schalthebel Orange

(100-300 Liter)

Kaufpreis

42,00 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

Art.-Nr. 70.00.02

 

Schalthebel Schwarz

(175-450 Liter)

Kaufpreis

42,00 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

 

Art.-Nr. 70.00.16

 

Federhalter

 

Kaufpreis

14,00 €

(Preise incl. 19% MwSt., zgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

 

Art.-Nr. 70.00.13

 

Distanzmutter

 

Kaufpreis

9,80 €

(Preise incl. 19% MwSt., zgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

 

Art.-Nr. 70.00.36

 

Servicesatz

 

Kaufpreis

56,00 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

 

Art.-Nr. 70.00.19

 

Außenhülse

 

Kaufpreis

39,50 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

Art.-Nr. 70.00.39

 

Druckautomatik neu

 

Kaufpreis

210,00 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

Art.-Nr. 70.00.17

 

Innenläufer

 

Kaufpreis

36,50 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

Art.-Nr. 70.00.03

 

Kugel 100-300 l/min.

 

Kaufpreis

40,50 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

Art.-Nr. 70.00.04

 

Kugel 175-450 l/min.

 

Kaufpreis

40,50 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

 

Art.-Nr. 70.00.23

 

Steuerring

 

Kaufpreis

32,00 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

Art.-Nr. 470.00.29

 

Sicherungsring

 

Kaufpreis

16,50 €

(Preise incl. 19% MwSt.,zzgl. Versand)

Firmenkunden auf Anfrage

 

Häufige Fragen:

Nach Abschalten der Wasserzufuhr ist immer noch Druck auf der Leitung.

Das ist konstruktionsbedingt richtig. Der Steuerbereich der Druckautomatik beginnt bei 6 bar (Federpaket in Endstellung) und endet bei 2 bar (Federpaket entspannt). Um den Restdruck abzulassen, ist die Spülstellung anzuwenden.

 

Der Schalthebel hat sehr viel Spiel und keine spürbare Raststellung.

Hier ist durch mangelnde Wartung die Indizierungsscheibe beschädigt worden. Zwischen den Raststellungen haben sich Laufspuren in die Indizierungsscheibe eingefressen. Das typische Klicken bei Erreichen der Raststellung bleibt aus. Auf keinen Fall die Inbusschrauben der Achse mit Gewalt festziehen, da diese Maßnahme das Problem nicht löst.

 

Der Strahlformregler ist sehr schwergängig und nur mit Kraftaufwand zu betätigen.

Dieses Strahlrohr sollte umgehend ausser Betrieb genommen werden. Ursache hierfür ist eine mangelnde Wartung. Falls die Außenhülse und der Innenläufer noch nicht zu stark beschädigt sind, besteht noch Hoffnung, indem die Außenhülse gereinigt, ggf. mit feinem Nassschleifpapier poliert und alles gut gefettet wieder montiert wird.

 

Das Stahlrohr hakt beim Ändern des Strahlformwinkels.

Auch hier wieder mangelnde Wartung. Der Bereich zwischen Innenläufer und Außenhülse wurde nicht ausreichend gewartet (gefettet). Ursache für das "Haken" ist ein kleiner Grat in der "Steuerspur" der Außenhülse, den man behutsam abschmirgeln kann, falls die Spur keinen "Klanken" bekommen hat.

 

Verkaufen Sie auch Fog-Fighter?

Generell ja. Jedoch geben wir die Strahlrohre überwiegend an befreundete Brandschutzausbilder und Heissbrandausbilder ab.

 

Reparieren Sie auch Fogfighter?

Grundsätzlich nein. Die vollständige Instandsetzung eines Fog-Fighters (wenn er richtig abgerockt ist) dauert ca. 1-1,5 Stunden. Es muss oftmals viel gereinig und poliert werden. Zum Teil müssen auch Teile getauscht werden, weil sie einfach unrettbar hinüber sind.

Der Aufwand ist einfach nicht bezahlbar. In Ausnahmefällen kommt schon mal ein Päckchen mit Einzelteilen, weil der Besitzer das Rohr nicht mehr zusammenbringt.

 

Können Sie mir beim Zusammenbau helfen?

Im Moment helfen wir noch per Telefon oder Mail. Es erscheint in Kürze eine PDF-Präsentation in Deutsch und Englisch, in der wir das Zerlegen und den Zusammenbau in kommentierten Bildern erklären.